Unternehmensgeschichte

 
 
1895-1914: Tiedemann wächst

Um dem schnell wachsenden Überseeverkehr und den stetig größer werdenden Entfernungen im Hafen gerecht werden zu können, kommt 1895 noch ein erheblich größerer Schlepperneubau mit dem Namen »Fairplay« in Betrieb. Dabei geht es immer auch darum, die Schauerleute möglichst schnell auf die kontaktierten Frachter zu verteilen und wieder an Land zu bringen.

1897 haben die Geschäfte einen so respektablen Umfang angenommen, daß
CARL TIEDEMANN Herrn Richard Borchardt für die Lohnabteilung und innere Organisation des Betriebes einstellt. Und im folgenden Jahr ist das Unternehmen auch mit einem eigenen Börsenstand vertreten.

Im Jahre 1900 schließlich wird die STAUEREI UND BUGSIEREREI CARL TIEDEMANN offiziell in das hamburgische Handelsregister eingetragen. Kurze Zeit darauf beginnt John Rehr, ein Neffe von
CARL TIEDEMANN, als kaufmännischer Mitarbeiter.
 
Hafenarbeiter Ende des 19. Jahrhunderts. Steuervize und Tallyleute an Bord eines Segelschiffes.


 zurück Übersicht weiter 

Home - Sitemap - Impressum